Blog

Blog Beiträge Glückslockenkopf und Sportmentaltraining

  • Interview mit Christian Herz

    Endlich geht es weiter mit meiner Serie von Interviews mit Sportlerinnen und Sportlern aus verschiedenen Sportarten. Dabei geht es um die eigene Persönlichkeitsentwicklung durch ihren Sport, um ihre Erfahrungen als Jugendliche, die weitere sportliche Laufbahn, mentale Strategien und um Tipps und Ideen für die Arbeit mit Jugendlichen. Christian Herz Christian Herz ist Handballer beim TEAM HandbALL (Augustdorf, Lemgo, Lippe), dem Unterbau vom Bundesligisten und aktuellem DHB-Pokalsieger TBV Lemgo. Das Drittliga-Team wird trainiert von Matthias Struck, der gleichzeitig Co-Trainer von Florian Kehrmann beim Bundesligisten ist. Aktuell steht das junge Team von Rückraumspieler Christian Herz auf dem 6. Tabellenplatz der 3. Liga – Staffel B. Christian Herz begann seine Laufbahn mit fünf…

  • Interview mit Luca Vodde

    Endlich geht es weiter mit meiner Serie von Interviews mit Sportlerinnen und Sportlern aus verschiedenen Sportarten. Dabei geht es um die eigene Persönlichkeitsentwicklung durch ihren Sport, um ihre Erfahrungen als Jugendliche, die weitere sportliche Laufbahn, mentale Strategien und um Tipps und Ideen für die Arbeit mit Jugendlichen. Luca Vodde Luca Vodde ist Handballerin beim SFN Vechta. Die 23-jährige Rückraum-Spielerin führt das Drittliga-Team in dieser Saison als Kapitänin auf das Handballfeld. Sowohl vorne im linken Rückraum als auch hinten im Mittelblock ist sie absolute Führungsspielerin im Team von Kai Freese. Mit ihrer Dynamik und ihrer Schnelligkeit ist sie in der zweiten Welle kaum zu stoppen. Mit 60 Toren liegt sie aktuell…

  • Workbook „Stärken“

    Kennst du deine eigenen Stärken? Weißt du, was du besonders gut kannst? Kannst du stolz von deinen bisherigen Erfolgen berichten? Oft beschäftigen wir uns eher mit unseren Schwächen, unseren Fehlern, Niederlagen und Misserfolgen. Die negativen Erlebnisse sind uns oft präsenter als unsere Erfolge. Unser Gehirn fokussiert sich auf negative Erlebnisse und das, was gut läuft, wird gerne ausgeblendet. Dies war vor vielen, vielen Jahren wichtig für uns Menschen, um bei Gefahr schnell reagieren zu können. Aber auch heute liegt der Fokus unserer Gedanken noch sehr auf dem Negativen. Um den negativen Gedanken entgegen zu wirken, ist es wichtig, uns auf unsere Stärken zu konzentrieren. Wenn wir uns auf die positiven…

  • Mein 1. Marathon

    Nachdem ich bereits einen Blog-Beitrag über meine Erfahrungen im Handball geschrieben habe, möchte ich Euch hier einmal an meinen Erlebnissen rund um meine Vorbereitung und um meinen 1. Marathon teilhaben lassen. Wann ist die Idee entstanden? Ich bin immer schon gerne gelaufen. Das Angehen größerer Projekte (Halb- oder Marathon) war allerdings in meiner aktiven Handball-Zeit nicht so richtig praktisch. Aber die Faszination für den Marathon war schon immer da. Erste Schritte zum Marathon Nach dem Ende der aktiven Handball-Laufbahn im April2017 startete ich wenig später gemeinsam mit meinem heutigen Mann mit einem Trainingsplan für einen Halb-Marathon, der im September 2017 in Otterndorf stattfinden sollte. Die Vorbereitung lief super – das…

  • Mentaltraining im Sport – Interview mit Madeleine Ullrich

    Heute gibt es ein Interview aus dem Bereich des Sportmentaltrainings. Dazu beantwortet Madeleine Ullrich einige Fragen und gibt detaillierte Einblicke in die Vorteile von mentalem Training im Sport, ihren eigenen sportlichen Erfahrungen und ihrer Arbeit als sportpsychologischer Beraterin und Sportmentaltrainerin. Madeleine Ullrich Madeleine Ullrich ist im Sport als Schwimmerin gestartet. Seit 2005 ist sie lizenzierte Schwimmtrainerin beim Bayrischen Schwimmverband. Auch im Triathlon-Sport ist sie zuhause, finishte 2015 die Langdistanz bei der Challenge Roth. Nach ihrem Sport- und Eventmanagement-Studium arbeitete sie im Marketing- und Projektmanagement. Darüber hinaus bildete sie sich zur diplomierten Sport Mental Trainerin und sportpsychologischen Beraterin aus. In diesem Bereich sieht sie auch ihre große Vision: Sie möchte junge…

  • Interview mit Kathi Stark

    Heute geht es endlich weiter mit meiner Serie von Interviews mit Sportlerinnen und Sportlern aus unterschiedlichen Sportarten. Dabei geht es um die eigene Persönlichkeitsentwicklung durch ihren Sport, um ihre Erfahrungen als Jugendliche, die weitere sportliche Laufbahn und um Tipps und Ideen für die Arbeit mit Jugendlichen. Kathi Stark Die 28-jährige Katharina Stark zählt aktuell zu den 30 schnellsten Läuferinnen in Deutschland. Letztes Jahr nahm sie an den Deutschen Meisterschaften, bei denen der neue deutsche Fabelrekord von Konstanze Klosterhalfen aufgestellt wurde, in Berlin teil. Mittlerweile liegt ihre Bestzeit über die 5 Kilometer-Strecke bei 16:53 min, über die 10 Kilometer-Strecke bei 35:57 min und ihren zweiten Marathon finishte sie im letzten Jahr…

  • Play Handball in Südafrika: Interview mit der Gründerin Nicola Scholl

    Das Play-Handball-Projekt verfolge ich seit dem Start des Projekts 2013. Da die Gründerin des Projekts Nicola Scholl früher beim Bundesligisten VfL Oldenburg gespielt hat und ich deren Berichte immer verfolgt habe, war mein Interesse für das Projekt von Anfang an da – zumal Südafrika und gerade Kapstadt schon immer eine riesengroße Faszination auf mich ausgeübt haben. Als ich vor 3 Jahren mit meinem Mann in Kapstadt war, habe ich Nicola Scholl angeschrieben, ob eine Besichtigung des Projekts möglich wäre, doch zu diesem Zeitpunkt war sie gerade in Kenia unterwegs, um dort ein weiteres Play-Handball-Projekt aufzubauen. Um so mehr habe ich mich über ihre Zusage für dieses Interview gefreut. Liebe Nicola,…

  • Dankbarkeits-Tagebuch

    Mein Zugang zum Dankbarkeits-Tagebuch Als ich im letzten Sommer bei einer Freundin in Ostfriesland war (Liebe Grüße :-)), schwärmte sie mir völlig enthusiastisch von ihrem Dankbarkeits-Tagebuch vor. Sie erzählte, dass sie dadurch die Dankbarkeit für ihre Familie und für ihr Leben noch viel bewusster wahrnehme. Außerdem könne sie mit Hilfe des Tagesbuchs an einigen Gewohnheiten und Zielen viel fokussierter arbeiten. Ok, dachte ich mir, wenn ihr das soooo gut gefällt, muss ich das auch ausprobieren. Meine Erfahrungen mit einem Dankbarkeitstagebuch Motiviert startete ich mit meinem Tagebuch. Da unsere Tochter zu dem Zeitpunkt gerade ein Jahr alt war und ihre Aufsteh-Zeit meistens zwischen vier und fünf Uhr lag, hatte ich zunächst…

  • Erreiche deine Ziele im Sport

    Ziele formulieren im Sport Selbst formulierte Ziele helfen uns dabei, den Fokus auf unser Ziel zu legen. Wir müssen wissen, wo wir überhaupt hinwollen, um den ersten Schritt zu gehen. Wenn wir nicht wissen, in welchen Bereichen wir uns verbessern wollen, werden wir es auch nicht „einfach so“ schaffen. Wenn wir unser Ziel kennen, können wir unsere Energie genau darauf richten und durch einzelne Schritte unserem Ziel entgegen gehen. Ziele formulieren als Team Ich habe früher selbst über 20 Jahre lang mit riesengroßer Leidenschaft Handball gespielt. Das Formulieren von Zielen stand bei uns vor Saisonbeginn im Trainingslager „auf der Tagesordnung“. Dabei ging es schwerpunktmäßig um die Ziele von uns als…

  • Reframing

    Was bedeutet eigentlich „Reframing“? Das Wort Reframing leitet sich vom englischen Wort „frame“ ab, welches „Rahmen“ bedeutet. Reframing bedeutet also den Dingen einen neuen Rahmen zu geben. Die Bedeutung, die wir einer Situation, einem Begriff oder dem Verhalten von einer Person geben, hängt also vom „Rahmen“ ab, den wir ihm selbst geben. Beim Reframing konstruieren wir einen neuen Rahmen. Wir deuten z. B. eine Situation um und geben ihr eine neue Bedeutung. Dadurch bekommen wir die Möglichkeit, eine neue und positivere Sichtweise auf das Ereignis zu bekommen. Dies ermöglicht uns dann neue Reaktionen und einen neuen Umgang mit dem Ereignis. Wir nehmen eine neue Perspektive, einen neuen Blickwinkel auf die…