Blogbeiträge,  Sport

Meine Erlebnisse im Handball

Was hat denn jetzt der Handball-Sport hier verloren?

Schon lange bin ich hier so ein bisschen am überlegen, wie ich hier auch das Thema Sport und Bewegung integriere, da für mich Persönlichkeitsentwicklung und Sport auf jeden Fall zusammengehören!

Bewegung – egal in welcher Form – hilft uns bei so vielem:

  • den eigenen Körper wahrnehmen und spüren
  • Selbstvertrauen entwickeln
  • Stress reduzieren
  • Glück und Zufriedenheit
  • das Herz- und Kreislaufsystem stärken
  • das Immunsystem stärken
  • und so viel mehr!

Und für mich war meine Form des Sports über viele, viele Jahre Handball!

Welche Erfahrungen durfte ich als Jugendliche beim Handball sammeln?

Ich habe aus meiner aktiven Zeit – gerade als Jugendliche – super viel mitgenommen. Glücklicherweise hatten wir in dieser Zeit einen super qualifizierten, hochmotivierten Trainer und einen unermüdlichen, fitten Betreuer.

Wir hatten eine geile Truppe mit motivierten Mädels, die richtig Bock hatten Handball zu spielen und die abseits des Feldes ständig etwas zusammen unternommen haben. Daraus sind tolle Freundschaften entstanden und beste Freunde wurden zu noch besseren “besten Freunden”!

Unser Ehrgeiz und unsere Motivation kannten in diesem Alter keine Grenzen. Wir haben auch am 2. Weihnachtstag, an Ostern und in der “Sommerpause” (Gab`s damals nicht! Was ist eigentlich Regeneration?) trainiert und waren richtig “heiß”. In wirklich JEDER Trainingseinheit haben wir Vollgas gegeben und uns schon beim Aufwärmspiel nichts “geschenkt”. Unser Trainer “fütterte” uns mit ständig wechselnden Trainingsinhalten und unser Betreuer hielt uns schon eine Standpauke, wenn wir uns nicht mit 100 % beim Einlaufen auf das Training vorbereitet haben.

Meine tollsten Erlebnisse

Zu den sportlich schönsten Erlebnissen als Jugendliche gehören die zwei A-Jugend-Jahre in der Oberliga Nordsee. Dort hatten wir bärenstarke Gegner, die uns unsere Grenzen aufzeigten und wodurch wir letztendlich besser geworden sind. Einige Spiele konnten wir auch als vermeintlicher Außenseiter für uns entscheiden – unter anderem gegen den großen VfL Oldenburg. Mit Platz 5 und Platz 3 schlossen wir die beiden Serien erfolgreich ab.

In den Sommerpausen ging es dann gleich auf dem Beachhandball-Feld weiter: Erinnerungen an Turniere an der Nordsee in Cuxhaven und Dangast bei – in der Regel – schlimmsten Regenwetter und völlig durchnässten Zeltaufbauten sind immer noch sehr präsent!

Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd
Beachhandball in Cuxhaven

Auch eine gemeinsame Fahrt mit mehreren Mannschaften auf ein Turnier in Dänemark wird mir immer in Erinnerung bleiben. Leider wussten wir damals noch nichts mit dem “Harz” an unseren Fingern anzufangen … aber das sollte sich zum Glück ändern. 🙂

Was habe ich für meine eigene Persönlichkeitsentwicklung gelernt?

Ich habe aus dieser Zeit, und aus den vielen folgenden Jahren, unglaublich viel mitgenommen:

  • Verantwortung auf dem Feld und neben dem Feld zu übernehmen
  • mit Leidenschaft ein Ziel zu verfolgen
  • alles zu geben
  • Teamgeist zu leben
  • Stärke aus Niederlagen zu ziehen (hat gedauert :-))
  • respektvoller Umgang mit dem Gegner
  • Wille und Fokus für ein Ziel
  • meine eigenen Grenzen auszutesten
  • meinen Körper zu fordern
  • Umgang mit Verletzungen
  • andere zu motivieren

Wie ging es dann weiter?

Ich bin super stolz darauf, dass das “Feuer für den Handball-Sport” über 20 Jahren andauerte! Es folgten unzählige tolle Erlebnisse im Erwachsenenbereich:

Sportlich:

– zwei Oberliga-Meisterschaften im Heimatverein (SFN Vechta)

– zwei Drittliga-Spielzeiten mit dem eigenen Verein

– 1 1/2 intensive Jahre in der 2. Handballbundesliga in Minden (HSG Stemmer/Friedewalde)

– 3. Platz beim EBT-Beachhandball-Turnier in Portugal

– 2 x Gewinn der heimischen Sportler-Ehrung (Oldenburgische Volkszeitung) als Team

– beste Torschützin in der Oberliga

Neben dem Feld:

  • Kennenlernen so unglaublich toller Menschen inklusive vieler intensiver Freundschaften
  • eine gemeinsame Skifahrt
  • überragende Feiern (Hochzeiten, Feiern in der Stadt, bei meinen Eltern in der Küche, im Bus, Weihnachtsfeiern, nach nervigen Niederlagen, … (Das war allerdings nicht immer “ganz so gut” für die Regeneration des Körpers :-))

Mein Tipp für Jugendliche

Obwohl ich natürlich nach wie vor gerne zum Handball-Sport rate, ist es, meiner Meinung nach, nicht wichtig, welchen Sport Jugendliche ausüben. Aber ich denke es ist sehr wichtig, dass sie diesen Sport mit Spaß, Leidenschaft und gesundem Ehrgeiz ausüben. Ohne Freude an ihrem Sport wird die Motivation sonst schnell schwinden …

Ich werde hier im weiteren Verlauf immer mal wieder Sportarten vorstellen, aber mir war es sehr wichtig, mit MEINEM Sport zu starten! 🙂

Ein paar Impressionen

Oberliga-Meisterschaft 2014
Oberliga–Meisterschaft 2016
EBT-Turnier in Portugal
1. Sieg in der Saison 2016/17 in Wismar
Hoch konzentriert 🙂

Für die Sportinteressierten: Schaut auch gerne hier vorbei:

8 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.