Vorstellung: Life School #2

Persönlichkeitsentwicklung für die Schule

Großartige Idee und gelungene Umsetzung: Vier der bekanntesten Life-Coaches für Persönlichkeitsentwicklung haben sich zusammengefunden und eine Live-Sendung speziell für Jugendliche durchgeführt. Die 1. Live-Session dazu fand am 30.03.2020 auf YouTube statt. Die 2. Live-Session mit über 2.000 Zuschauern folgte am 13.04.2020. Laura Malina Seiler, Christian Bischoff, Tobias Beck und Dr. Stefan Frädrich haben jeweils 45 Minuten über verschiedene Themen zur Persönlichkeitsentwicklung gesprochen.

Laura Malina Seiler

Zuerst ist Laura Malina Seiler mit dem Thema “Vergebung” gestartet. Dabei ging es darum, die Vergangenheit loszulassen, um die eigene Energie in der Gegenwart nicht durch Erlebnisse aus der Vergangenheit zu verlieren. Ihr Aussage dahinter ist: Wenn ich mich ständig über jemanden/eine Situation aus der Vergangenheit aufrege, entscheidet jemand/etwas anderes darüber, wie ich mich gerade fühle. Daher sollte es das Ziel sein, jemandem/einem Erlebnis zu vergeben und es loszulassen!

Laura Seiler nennt zwei Möglichkeiten, mit Hilfe derer wir unser Leben gestalten können: 1. Wir können uns an die Opferrolle gewöhnen. Dabei suchen wir die Schuld stets bei Anderen oder in den äußeren Umständen. 2. Wir nehmen unser Leben aktiv “in die Hand” und entscheiden selbst über den Weg, den wir gehen wollen.

Im Anschluss führt Laura Malina Seiler durch eine Meditation.

Christian Bischoff (ab 0:45 h)

Christian Bischoff referiert sehr anschaulich über den Einfluss von negativen und positiven Gedanken auf unser Leben. Er benennt sieben Mentalregeln, um mehr positive Gedanken zu entwickeln und unser Leben aktiv zu gestalten. Seine sieben Mentalregeln sind die folgenden:

  1. “Ich liebe das Neue. Ich mag das Unbekannte.”
  2. “Ich vertraue mir. Ich vertraue dem Leben.”
  3. “Ich übernehme 100 % Verantwortung für mein Leben.”
  4. “Alles ist (m)eine Entscheidung.”
  5. “Nicht warten, sondern starten.”
  6. “Ich finde in allem das Gute. Ich entdecke in allem die Chance.”
  7. “Alles im Leben passiert FÜR mich.”

Er unterlegt die Regeln mit super Beispielen aus seinem eigenen Schulleben.

Tobias Beck (ab 1:30 h)

Tobias Beck hält eine sehr emotionale und motivierende Rede an die Schüler! Da er selbst von zahlreichen Schulen geflogen ist und nicht unbedingt die “gradlinigste” Schullaufbahn genommen hat, ist er auf jeden Fall gleich ein großer Sympathieträger für Jugendliche. Er appelliert an die Schüler nach Niederlagen wieder aufzustehen, ins Machen zu kommen und Verantwortung für ihr Leben zu übernehmen!

Im Leben kann man es nicht allen recht machen. Umso wichtiger ist es, den eigenen Weg zu finden und diesen auch mit viel Herzblut zu verfolgen. Jeder sollte erkennen, dass er Verantwortung für sich und für andere übernehmen muss.

Anhand von bekannten Persönlichkeiten veranschaulicht er, wie diese losgegangen sind und sich von ganzem Herzen für andere eingesetzt haben. Er appelliert an die Jugendlichen, sich einmal die folgende Frage zu stellen: “Für was würdest du in deinem Leben ALLES geben?”

Dr. Stefan Frädrich (ab 2:15 h)

Dr. Stefan Frädrich spricht darüber, welche verschiedenen Menschentypen es gibt. Wenn wir genau wissen, welcher Typ Mensch wir sind, können wir daraus wichtige Erkenntnisse ziehen. Uns ist dann klar, warum wir auf bestimmte Situationen oder auf bestimmte Menschen positiv oder negativ reagieren.

Dr. Stefan Frädrich erklärt auch, warum es immer wieder zu Konflikten zwischen bestimmten Menschentypen kommt. Sein Beitrag ermuntert dazu, sich selbst und die eigenen Mitmenschen genauer in den Blick zu nehmen. Es ist ein toller Impuls, sich genauer mit diesem Thema auseinanderzusetzen.

Was ist so großartig an der Life School?

In drei Stunden erhalten die Zuschauer ein breites Repertoire an vier verschiedenen Themen der Persönlichkeitsentwicklung. Durch die vier Top-Speaker können die Zuschauer auf ganz unterschiedliche Art und Weise angesprochen werden. Die einzelnen Vorträge eignen sich super für Jugendliche, aber auch definitiv für jeden Erwachsenen!

Da die Länge aber auch abschreckend auf Jugendliche oder Erwachsene wirken könnte :-), hätte ich hier einmal ein paar Ideen zur Umsetzung in Gruppen oder Klassen.

Umsetzung in der Gruppe / in der Klasse

  • Unterteilung in vier Gruppen: Jede Gruppe guckt sich einen Beitrag an und arbeitet die wichtigsten Erkenntnisse für alle heraus: 1. Welches Thema hat der einzelne Beitrag und was sind die wichtigsten Erkenntnisse? 2. Warum ist das Thema für DICH wichtig? 3. Was kannst DU aus dem Beitrag lernen?
  • Danach können die einzelnen Gruppen den Vortrag ihres Speakers vorstellen, sodass die Jugendlichen/Erwachsenen die Möglichkeit haben, einen oder mehrere interessante Beiträge noch einmal selbst für sich zu Hause anzugucken.
  • Eine weitere Möglichkeit wäre es, dass einfach nur ein Beitrag ausgewählt und angeguckt wird. Dazu würde ich den 2. Beitrag von Christian Bischoff vorschlagen, da dieser sehr anschaulich zeigt, wie sehr uns negative Gedanken beeinflussen. Aber schaut da einfach selbst, welcher Beitrag für eure Gruppe aktuell den höchsten Mehrwert hat.
  • Auch für die aktuelle Homeschooling-Zeit könnte das Video super an Schüler (mit oder ohne Aufgaben) verschickt werden.

Das Video auf Youtube findest du hier.

P. S.: Es hat keinen Grund, warum ich mit Life School #2 starte, aber freue mich selbst schon, mir noch den Beitrag der Life School #1 anzugucken. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.