30 Fragen zur Selbstreflexion

Wo befinde ich mich gerade?

Im Leben rasen wir oft von einem Termin zum nächsten: Frühstück, Schule, Musikinstrument, Verabredung mit Freunden, Abendessen, Handballtraining und ab ins Bett. Da unser Alltag oft sehr trubelig ist, fällt es schwer, zwischendurch kurz Luft zu holen. Wir laufen von einer Verabredung zum nächsten Treffen und hinterfragen uns zu selten, wie es uns eigentlich gerade geht. Vielleicht möchte ich eigentlich schon lange etwas Neues ausprobieren. Oder ich will mich mal wieder mit meinem Lieblingsmenschen treffen.

Fragen zur Selbstreflexion

Um uns unser eigenes Leben ein bisschen bewusster zu machen, habe ich einmal 30 Fragen zusammengestellt. Anhand dieser Fragen können wir uns einmal selbst reflektieren. Mit dieser Übung haben wir die Möglichkeit zu gucken, ob wir gerade mit unserem derzeitigen Leben zufrieden sind. Vielleicht benötigen wir auch an der ein oder anderen Stelle eine Veränderung oder erinnern uns daran, uns noch einmal mit einem besonderen Menschen zu treffen. Wenn wir unsere eigenen Ziele und Wünsche vor Augen haben, ist es für uns leichter, diese auch umzusetzen. Wir benötigen als Gewohnheitsmenschen immer mal wieder ein bewusstes Wahrnehmen unserer Gefühle und Gedanken. Nur so können wir Anpassungen und Veränderungen vornehmen.

Ideen für den Einsatz in der Arbeit mit Jugendlichen

Wenn ich diese Reflexionsfragen in einer großen Runde bekommen würde, wäre meine erste Sorge: Kann mir jemand auf mein Blatt gucken? Denn dann könnte ich die Fragen nur so beantworten, dass ich gleich mit darüber nachdenken würde, was der andere wohl von meinen Antworten denkt.

Daher würde ich empfehlen, dass sich jeder einen ungestörten Platz suchen kann – gerne auch ein schönes Plätzchen (draußen, gemütliche Ecke in der Schule, …). 🙂 Um die Fragen auch wirklich in Ruhe beantworten zu können, ist es vielleicht praktisch, dass die Jugendlichen zu Beginn einer Stunde damit starten können. So steht niemand unter Zeitdruck. Falls Fragestellungen unklar sind, könnte es auch hilfreich sein, die Fragen vorher gemeinsam durchzugehen. Unklarheiten können so bereits geklärt werden.

Wie kann ich mit den Ergebnissen weiterarbeiten?

Je nachdem wie vertraut die Jugendlichen untereinander sind, könnte die Selbstreflexion noch einmal besprochen werden. Die wichtigsten Erkenntnisse der Einzelnen könnten noch einmal aufgegriffen werden (in Partner- oder Gruppenarbeit, in der großen Gruppe). So bekommen die Jugendlichen untereinander ggf. noch neue Ideen und Erkenntnisse, um sie für sich selbst zu nutzen.

Interessant könnte es auch sein, sich die Selbstreflexion noch einmal zu einem anderen Zeitpunkt anzugucken (nach einem Monat oder einem halben Jahr). Dadurch könnte für die Jugendlichen mehr Klarheit entstehen oder Anpassungen vorgenommen werden.

Für eine intensivere Weiterarbeit mit dem Thema Selbstreflexion könnten auch Reflexionsfragen am Schuljahresende oder am Jahresende beantwortet werden. Für eine tägliche Reflexion kann ich nur die „Arbeit“ mit einem gegliederten Tagebuch (z. B. einem Dankbarkeitstagebuch) empfehlen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.