Filmempfehlung: Systemsprenger

Der Schultag ist geplant. Der Unterricht kann beginnen. Ich freue mich auf meine Klasse …

Bereits vor Stundenbeginn werde ich von zwei Schülerinnen ins Sekretariat gebeten. Die eine hat zu Hause große Probleme, die andere Schülerin tröstet sie. Bekommen wir halbwegs aufgefangen … Auf dem Weg zur Klasse höre ich bereits lautes Geschrei aus der Klasse. Zwei Jungs gehen sich an die Gurgel. Beide sind in das gleiche Mädchen verliebt … Nach zehn Minuten entspannt sich die Situation halbwegs. Eine Schülerin möchte allein mit mir sprechen. Sie hat Bauchschmerzen und möchte gerne nach Hause …

So … eine halbe Stunde später ist mein ursprünglicher Plan über den Haufen geschmissen, das Stresslevel deutlich gestiegen und ich hoffe auf eine innere Eingebung, wie wir den Rest des Schultages für alle passend, entspannt und produktiv gestalten können. 🙂

Aber wie geht man mit Kindern und Jugendlichen um, die sich aufgrund ihrer traumatischen Erlebnisse überhaupt nicht in eine Gruppe integrieren können? Wie fange ich diese Kinder und Jugendlichen bestmöglich auf? Einen sehr emotionalen Einblick bietet der folgende Film:

Systemsprenger

Systemsprenger - Jetzt im Handel - Offizielle Webseite

Die neunjährige “Benni” möchte unbedingt wieder bei ihrer Mama und den zwei jüngeren Geschwistern leben. Sie sehnt sich nach Liebe & Geborgenheit von ihrer Mutter. Doch ihre Mama hat Angst vor ihrer neunjährigen Tochter, da sie aggressiv und unberechenbar ist. Sie hat schon zahlreiche Schulwechsel, Rausschmisse und Aufenthalte in der Psychiatrie hinter sich. Als kein Platz mehr für Benni gefunden werden kann, versucht der Anti-Aggressions-Trainer Micha, sie von ihren Ängsten und ihrer Wut zu befreien.

Der Film von Nora Fingscheidt zeigt auf eine harte und herzzerreißende Art und Weise, wie schwierig es ist, den richtigen Weg für Kinder und Jugendliche zu finden, wenn sie nicht in ein Betreuungs- und Bildungssystem passen, und wie es zur inneren Zerrissenheit der Kinder kommen kann.

Den Film gucken mit Jugendlichen

Der Film richtet sich an Erwachsene. Falls ihr den Film auch für eure Jugendliche passend findet, könnt ihr hier Begleitmaterial für den Film herunterladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.